Projektübersicht

In den 1970er Jahren haben sich 90 Prozent der Kinder allein auf den Schulweg gemacht, heute ist es gerade mal die Hälfte. Die Folge: nur zehn Prozent der Kinder sind so aktiv wie von der WHO empfohlen. Dabei fördert Bewegung vor dem Unterricht das Lernen. Der Schulweg ist eine gute Möglichkeit für Bewegung zu sorgen. Für Fahrräder gibt es an der Schule eine Abstellmöglichkeit. Doch wohin mit dem Roller? Die Schüler wünschen sich einen professionellen Rollerparkplatz. Helfen Sie uns dabei

Kategorie: Odenthal-Blecher
Stichworte: Roll und Park, Odenthal Blecher, Grundschule Burg Berge, Rollerparkplatz
Finanzierungs­zeitraum: 14.09.2018 13:00 Uhr - 13.12.2018 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten noch mehr Schüler motivieren, nicht mit dem Auto via Elterntaxi, sondern bewegt mit dem Roller in die Schule zu kommen. Bisher sind die Möglichkeiten einen Roller auf dem Schulgelände zu "parken" nicht optimal.

Wir möchten den Grundstein für den ersten Rollerparkplatz an unserer Schule legen. Der Wunsch nach einem Rollerparkplatz wurde von den Schülern selbst im Schulparlament geäußert. Denn der derzeitige Abstellplatz nimmt Spielraum auf dem Schulhof weg, sieht chaotisch aus und es ist nur schwer bis gar nicht möglich, den Roller abzusperren.

Hier soll der Rollerparkplatz Abhilfe schaffen. Die Roller erhalten einen festen Platz und können mit einer professionell geplanten Parklösung abgeschlossen werden. Das sorgt für Ordnung und schafft Spielraum auf dem Schulhof, den wir nach dem Um- und Ausbau der Schule sehr gut gebrauchen können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Rollerparkplatz kommt den Grundschülern der Grundschule Burg Berge zugute. Neben dem Anreiz öfter als bisher mit dem Roller zur Schule zu kommen, gewinnen alle Schüler mehr Spielraum auf dem Schulhof, da die Roller einen festen "Parkplatz" finden und ordentlich geparkt werden können. Dass das Abschließen dann kinderleicht wird, ist ein weiterer positiver Aspekt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Freuen Sie sich auch, wenn Sie einen guten, sicheren Parkplatz gefunden haben? Das wollen wir unseren "rollernden" Kindern auch bieten und so einen weiteren Anreiz schaffen, zur Schule zu rollern.

  • Wer Kinder liebt,
  • wer Bewegung fördern will...
  • wer Ordnung mag...
  • wer sich mit Blecher und Odenthal verbunden fühlt...
  • wer Kinder an der Grundschule haben wird, hat oder hatte...
  • wer denkt "Ich finde es toll, wenn unser Nachwuchs gefördert wird!"...
  • oder wer einfach sagt: "Klasse Idee." ....

... der unterstützt unseren Rollerparkplatz. Vielen Dank im Namen der Schüler.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir kaufen einen professionellen Rollerständer und errichten ihn mit ehrenamtlicher Hilfe und Unterstützung der Gemeinde und dem Hausmeister auf dem Schulgelände. Hier können Roller der Schüler ordentlich geparkt und mit einem Vorhängeschloss gesichert werden.
Wir haben uns für 1 x 8 Rollerparkplätze entschieden. Die stabile Konstruktion aus verzinktem Stahl mit Fixierung über die Lenkstange inkl. Diebstahlschutz über eine Verriegelungsmechanik kostet pro 8er Einheit incl. Montagematerial ca. 600 €.
Sollten wir mehr Geld sammeln, werden wir dieses Geld für weitere 8er Einheiten einsetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Idee stammt von den Schülern und dem Schülerparlament der Grundschule Burg Berge, die sich schon seit langem eine bessere Möglichkeit für die Unterbringung Ihrer Roller wünschen. Mehr Ordnung, mehr Platz auf dem Schulhof und Diebstahlsicherheit.
Der Förderverein finanziert und setzt Projekte gemeinsam mit den Schülern, der Schule und den Eltern um.