Projektübersicht

Schon immer hatten die aktiven Judoka, Trainer und Freunde des Wermelskirchener Judosports den Traum von einer eigenen Trainingsstätte (sogenanntes "Dojo"). Lange Zeit suchten wir geeignete Räumlichkeiten in Wermelskirchen.
Geduld zahlt sich bekanntlich aus, und wir werden in diesem Jahr noch eine eigenes Dojo in der Thomas-Mann-Straße 27 unter dem Namen "Sport-Karree" eröffnen können.
Hierzu benötigen wir für den Aufbau von Duschen und Umkleidekabinen noch dringend finanzielle Unterstützung.

Kategorie: Wermelskirchen

Stichworte: Judoverein, Training, Dojo, Judo Club Wermelskirchen, Judo

Finanzierungszeitraum 05.09.2017 16:31 Uhr - 25.11.2017 16:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: 25. November 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Judo Club Wermelskirchen möchte sich endlich den Traum einer eigenen Trainingsstätte (Dojo) verwirklichen. Hierzu konnten wir langfristig für uns perfekte Räumlichkeiten anmieten. Um diese Räumlichkeiten als Sportstätte nutzen zu können, sind zahlreiche Umbaumaßnahmen erforderlich. Insbesondere fehlen noch Gelder für den Aufbau von neu einzurichtenden Umkleidekabinen und Duschen für die aktiven Judosportler. Zudem sind umfangreiche Umbauten und Veränderungen an der Heiz- und Wasserversorgung in den angemieteten Räumlichkeiten erforderlich.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, auch weiterhin Kindern und Jugendlichen einen festen Platz in einem Sportverein zu bieten und ihnen langfristig die Möglichkeit zu geben, sich im Judosport zu verwirklichen. Gerade in der heutigen, oft allzu schnelllebigen Zeit ist es wichtiger denn je, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit einzuräumen, sich in geeigneten Vereinen, wie hier zum Beispiel im Rahmen des Judosports, sportlich und sozial zu engagieren und integrieren.
Hierfür benötigen wir in Zukunft eine geeignete und funktionelle Trainingsstätte im Herzen von Wermelskirchen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Judo Club Wermelskirchen ist seit vielen Jahren eine feste "Institution" in Wermelskirchen. Immer wieder erzielen die Judoka hervorragende Platzierungen auf regionalen, nationalen und auch internationalen Turnieren, so dass der Verein weit über die Grenzen des Bergischen Landes für seinen tollen Judosport bekannt ist.
Durch die vorbildliche und hervorragende Jugendarbeit gelingt es, Kindern und Jugendlichen eine Anlaufstelle zu bieten, sich sportlich zu betätigen und im Rahmen des Vereines freundschaftlich und sozial zu engagieren. Wir bieten den Kindern und Jugendlichen über viele Jahre hinweg ein sportliches Zuhause, in dem sie zu selbstbewussten, selbstbestimmten und fairen Sportlern heranwachsen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird ausschließlich für den Auf- und Umbau unserer neuen Trainingsstätte ("Dojo") in der Thomas-Mann-Straße 27 in Wermelskirchen Verwendung finden. Insbesondere sollen mit dem Geld neue Umkleidekabinen und Duschen für die Sportler geschaffen werden. Darüber hinaus soll noch ein Bereich geschaffen werden, in dem die aktiven Sportler, aber auch andere Freunde des Judosportes sich zusammenfinden und austauschen können, etwa in Form einer kleinen Cafeteria.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Förderverein des Judo Club Wermelskirchen e.V. als gemeinnütziger Verein. Wir versuchen seit geraumer Zeit, die Kinder und Jugendlichen des Vereines in zahlreichen Belangen zu unterstützen und zu fördern.