Projektübersicht

Für unsere St. Sebastianus Schützenbruderschaft Solingen-Wald benötigen wir dringend eine neue Laserpunktanlage für die Kinder von 6- 12 Jahren, da unsere in die Jahre gekommen und sehr störanfällig ist.
Bei Events könnten wir damit auch weitere Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unseren Sport faszinieren und ihn attraktiver präsentieren.

Kategorie: Solingen
Stichworte: Volltreffer, Lasergewehr, Schützenbruderschaft, Solingen-Wald
Finanzierungs­zeitraum: 26.02.2019 09:57 Uhr - 25.05.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten gerne ein neues „Lasergewehr“ als Trainingsausrüstung für unsere jüngsten Mitglieder zwischen 6 und 11 Jahren (Bambinis) anschaffen. Damit machen sie erste Schritte in unserem attraktiven Sport – denn verständlicherweise ist der Gebrauch einer richtigen Waffe gesetzlichen Regeln und Altersbeschränkungen unterworfen.
Zusammen mit ausgebildeten Jugend- und Schießleitern erlernen sie die Grundlagen des Schießsports und entwickeln somit die nötige Konzentration, Ruhe und Ausdauer, um mit Spaß erfolgreich an Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen zu können.
Die Funktionsweise eines Lasergewehrs oder einer Lichtpunktanlage kann man sich ähnlich einer Taschenlampe vorstellen, die auf eine Wand gerichtet ist und an und ausgeschaltet wird.
Zusätzlich benötigt man ebenfalls eine Zieleinheit und einen Computer, um die Lichtimpulse grafisch als Ergebnisse darzustellen.
Durch den problemlosen Transport und Aufbau wird es außerdem viel einfacher sein unseren attraktiven Sport an fast jedem Ort vorzustellen und Interessierten jederzeit einen Einblick darin zu geben.
So bietet das „Lasergewehr“ eine tolle Möglichkeit der Grundlagenvermittlung des Schießsports und der erweiterten Öffentlichkeitsarbeit außerhalb unseres Schützenheimes.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist der Kauf einer kompletten Lichtpunktanlage (eine Sendeeinheit – das „Lasergewehr“, eine Zieleinheit, einen Computer und ein Videobeamer zur Präsentation der Ergebnisse). Die Anlage kommt unserer Jungschützenabteilung und im speziellen unseren vorhandenen und zukünftigen jüngsten Schützen zu Gute.
Durch diese Anlage ist es einfacher Kindern ab 6 Jahren erste Schritte in die Welt unseres (Konzentrations-) Sports machen zu lassen und die Grundzüge des sportlichen Schießens näherzubringen und grundsätzliche Bewegungsabläufe einzuüben.
Außerdem stellt sie eine attraktive Möglichkeit dar unseren Verein bei Festen und Informationsveranstaltungen ansprechend zu präsentieren zu können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Als gemeinnütziger Verein bestreiten wir alle Ausgaben über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Diese werden bewusst auf dem niedrigen Niveau gehalten, da es uns eine Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft ist, vielen die Möglichkeit der Mitgliedschaft in unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. Größere Anschaffungen und Investitionen bedürfen daher einer teils mehrjährigen Planung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird eine komplette Lichtpunktanlage gekauft – mit Simulationsgewehr, Lasermodul, Laserziel mit Stativ, Laptop mit Bediensoftware und einen Videobeamer zur Auswertung und Darstellung der Ergebnisse.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Solingen-Wald 1951 e.V.. Als eine Bruderschaft des Bezirks Bergisch-Land und Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften sind wir ein stetig wachsender Solinger Traditionsverein mit zur Zeit rund 65 Mitgliedern (davon 19 Jungschützen im Alter von 11-23 Jahren).

Seit einigen Jahren sind diese Traditionen im Schützenwesen durch die UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt.

Unsere Mitglieder schätzen die gelebte Gemeinschaft, die Geselligkeit, die sportlich fairen Wettkämpfe und Meisterschaften im Schießsport und im Fahnenschwenken sowie das gute Miteinander zwischen Jung und Alt.

Fest verankert im Stadtteil feiern wir unser alljährliches 3-tägiges Schützenfest mit großer Beteiligung befreundeter Bruderschaften und Vereine mit Zapfenstreich und Festumzug durch die Walder Straßen.
Wir beteiligen uns bei den Stadtteilfesten, richten seit einigen Jahren einen beliebten Bayrischen Abend im Walder Stadtsaal und einen eigenen Adventsbasar aus und tragen mit diesen Veranstaltungen zu einem bunten vielfältigen Leben unserer Klingenstadt bei.

Wir engagieren uns in verschiedenster Weise in unserer katholischen Heimatgemeinde St. Katharina im Pfarrverbund St. Sebastian, dem Stadtteil Solingen-Wald, bei sozialen Projekten (72h-Aktion / Schützen gegen rechts) - immer gemäß unserem Leitsatz „Für Glaube, Sitte und Heimat“.
Regelmäßig spenden wir für die Gemeindegruppierungen, das Kinderhospiz Burgholz und unterstützen die Malteser bei ihrem Kleidersammlung.